~ A U F Z U C H T ~ Unsere Hündinnen bringen ihre Welpen im “Geburtszimmer” im Erdgeschoss unseres Hauses zur Welt. Hier verbringen sie die ersten Wochen gemeinsam mit ihrer Mutter in der Wurfkiste. Im Alter von drei bis vier Wochen ziehen die Welpen ins Wohnzimmer um. Dort sind sie mitten im Geschehen und werden an jegliche Alltagsgeräusche wie z.B.: Radio, TV, Haustürglocke, Staub saugen, Küchengeräusche, etc. gewöhnt. Außerdem genießen die Kleinen die Nähe zum Rest des Rudels und den direkten Zugang zum Welpengarten. Je nach Wetterlage verbringen die Zwerge hier viel Zeit mit Spielen und Erfahrungen sammeln. Zur Ausstattung dieses Erlebnisgartens gehören: diverse Untergründe, ein Welpentunnel, ein Planschbecken, ein Balli-Pool, eine Hundeschaukel, ein Hundespielhaus und eine Menge anderer Spielsachen (verschied. optische und akustische Einflüsse) Endlich ist es dann soweit! Ab der vierten Lebenswoche beginnt die Besucherzeit: unsere Welpen lernen nicht nur Menschen verschiedenen Alters, sondern auch gesunde Hunde verschiedener Rassen, kennen. Kurze Autofahrten und Gewöhnung an Halsband und Leine stehen ebenso auf dem Programm. Mit zwei bis drei Ausflügen in unser Revier versuchen wir den Zwergen, die weite Welt ein bisschen näher zu bringen.. Speziell die Labradorwelpen werden mit verschied. Wildarten bzw. Schweiß vertraut gemacht. Auch das "Hier -Kommando" mit der Pfeife wird bei allen Welpen vortrainiert. Großen Wert legen wir auf die vielfältige, aber auch gesunde und natürliche Ernährung unserer Hunde. Um den Welpen einen guten Start in das Leben zu ermöglichen, werden auch sie mit BARF (Biologisch Artgerechtes Rohes Futter) aufgezogen. Die Kleinen lernen bei uns verschiedene Speisen und Lebensmittel kennen. Rohfleisch, Gemüse, Obst, Teigwaren sowie diverse Milchprodukte stehen auf dem Speiseplan. Aus Erfahrung: wir sind von dieser Art der Fütterung mehr als überzeugt und würden uns daher sehr freuen, wenn unsere Welpen nach der Abgabe weiterhin gebarft werden. Wir sind bemüht unsere Welpen auf ihr späteres Leben bestens vorzubereiten, um den neuen Besitzern einen gut sozialisierten Hund übergeben zu können. Wenn die Kleinen nach ca. 8-9 Wochen in ihr neues Zuhause einziehen, sind sie ärztlich untersucht gechipt, in der Heimtierdatenbank registriert, geimpft, und mehrfach entwurmt. Die Besitzer bekommen für ihr neues Familienmitglied einen EU-Impfpass und ÖKV / FCI - Papiere. Zusätzlich bekommt jeder Käufer eine Welpenmappe, die alle wichtigen Unterlagen enthält und eine FOTO-CD mit vielen Fotos der ersten 8. Wochen. Jetzt ist die Zeit des Abschiednehmens gekommen. Wir hoffen jedoch sehr mit den Welpenkäufern weiterhin in Kontakt zu bleiben, und freuen uns über Fotos, Anrufe, E-mails und Besuche unserer kleinen Mäuse. Natürlich stehen wir weiterhin auch mit Rat und Tat zur Seite. Wir züchten unter den strengen Zuchtbestimmungen des FCI / ÖKV / ÖRC und wählen unsere Welpenkäufer sehr sorgfältig aus. Da unsere Kleinen mit großer Sorgfalt und Liebe aufgezogen werden, möchten wir, dass es ihnen in ihrem späteren Leben an nichts fehlt: Familienanschluss (KEINE Zwinger oder Gartenhaltung), artgerechte Beschäftigung und viel Liebe, Wärme und Geborgenheit. Aus diesem Grund werden unsere Welpen nur an Personen abgegeben, die wir im Vorhinein persönlich kennen gelernt haben. Es obliegt auch unserer Entscheidung, ob der jeweilige Interessent einen Welpen von uns bekommt oder nicht. Wir wollen nur das Beste für unsere Sprösslinge. Da wir rund um die Uhr für die Welpen da sind, sie beobachten und ihren Charakter am besten kennen, nehmen wir uns das Recht heraus, für die zukünftigen Besitzer den Welpen auszusuchen. Es wird versucht für Sie den idealen Partner zu finden.